Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zahlungsfristen

Die Einkommens- und Vermögenssteuern (Kanton und Gemeinde) für das laufende Steuerjahr werden mit drei Ratenrechnungen erhoben. Sie sind jeweils am 20. Mai, 20. August und 20. November fällig und – wie die Schlussabrechnung – innert 30 Tagen zahlbar.

Die provisorische Rechnung für die geschuldete direkte Bundessteuer ist am 1. März des Folgejahres fällig und wie die Schlussabrechnung zahlbar innert 30 Tagen.

Die Rechnungen für die übrigen Steuerarten sind innert 30 Tagen nach Fälligkeit zu zahlen.

Diese Zahlungsfristen sind vorgegeben. Möchten Sie die Raten in Teilen zahlen, dann können Sie im E-Banking mit der Referenznummer Einzelzahlungen machen. Oder Sie bestellen zusätzliche Einzahlungsscheine.

Der Betrag der Schlussabrechnung ist vorgegeben. Wenn Sie die Zahlung nicht leisten können, benötigen Sie eine Zahlungserleichterung.

Wer dauerhaft in einer finanziellen Notlage steckt und deshalb Sozialhilfeleistungen erhält, muss für dieses Einkommen keine Steuern bezahlen. Öffentlich-rechtliche und private Unterstützungen sind steuerfrei. In der Steuererklärung müssen die Sozialhilfeleistungen aber deklariert werden (in Ziffer 2.25, nicht steuerbare Einkünfte).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.sv.fin.be.ch/sv_fin/de/index/navi/index/frist-verlaengern/zahlungsfristen-verlaengern.html