Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Fragen & Antworten zu BE-Login

Sofortregistrierung 

Wo finde ich den ID-Code sowie die Fall-Nummer?

Den ID-Code sowie die Fall-Nummer finden Sie wie bisher auf dem Brief zur Steuererklärung, welchen Sie per Post erhalten.

Wo finde ich meine AHV-Nummer/Sozialversicherungsnummer?

Wenn Sie bei einer schweizerischen Krankenkasse versichert sind, steht die AHV-Nummer auf Ihrer Krankenversicherungskarte. Die AHV-Nummer finden Sie auch auf Ihrem Lohnausweis, den Sie von Ihrem Arbeitgeber erhalten haben.

Damit ich die Steuererklärung vollständig online freigeben kann, muss ich mich sofort registrieren. Dabei wird nach meiner AHV-Nummer gefragt. Tauschen Sie nun Daten mit Polizei- und Sozialbehörden, Grundbuchämtern und anderen Verwaltungseinheiten aus? Das will ich nicht.

Die Steuerverwaltung des Kantons Bern verwendet die AHV-Nummer als zusätzlichen Identitätsnachweis zur ZPV-Nummer, Fall-Nummer und ID-Code.
Die Steuerverwaltung des Kantons Bern unterliegt dem Steuergeheimnis. Es ist gesetzlich genau geregelt, wann Daten herausgegeben werden dürfen.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich bereits bei BE-Login registriert bin. Wie stelle ich das fest?

Sollten Sie bereits mit der eingegebenen E-Mail- Adresse registriert sein, werden Sie mit einem Hinweis darauf aufmerksam gemacht, dass die E-Mail-Adresse bereits verwendet wird.

Ich weiss, dass ich mich bereits bei BE-Login registriert habe, aber ich erinnere mich nicht mehr an mein Login und mein Passwort. Was kann ich tun?

Falls Sie Ihr Passwort vergessen oder verloren haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Klicken Sie unterhalb des Anmeldebuttons auf den Link «Passwort vergessen».
  • Geben Sie die E-Mail-Adresse an, mit welcher Sie sich anmelden möchten.
  • Beantworten Sie die Sicherheitsfrage.
  • BE-Login sendet Ihnen aus Sicherheitsgründen einen Link. Mit diesem Link gelangen Sie auf die Eingabeseite für ein neues Passwort.
  • Anschliessend können Sie ein neues Passwort eingeben – wiederholen Sie dieses zur Bestätigung.

Falls Sie die Sicherheitsfrage nicht beantworten können oder weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Wenn ich das Sicherheitsmerkmal «Codekarte» auswähle: Wie lange dauert es, bis ich diese Karte erhalte?

Die Zustellungszeit der persönlichen Codekarte beträgt normalerweise eine Woche.

Kann ich jederzeit von Codekarte auf SMS-Code wechseln? Wenn ja, wie?

Ja, das können Sie. Sie können im BE-Login unter «meine Daten» > «Profil» > «Sicherheitsmerkmal aktivieren/deaktivieren» das Sicherheitsmerkmal wechseln.

Wie komme ich nach der Sofortregistrierung beim nächsten Mal auf die Anmeldung/Eingabemaske von BE-Login?

Über die Webadressen www.taxme.ch oder www.be.ch/belogin

Warum muss ich nach der Sofortregistrierung nochmals einen SMS-Code eingeben?

Die Sofortregistrierung und der Zugriff auf den Bereich «Steuern» erfolgt in 2 Schritten.

  1. Mit der Sofortregistrierung melden Sie sich erstmals für das BE-Login-Portal an, wofür ein Sicherheitsmerkmal (SMS-Code oder Codekarte) hinterlegt werden muss
  2. Um in den Bereich «Steuern» zu gelangen, müssen Sie sich nun jedes Mal mit dem gewählten Sicherheitsmerkmal anmelden. In Ihrem Fall ist dies der SMS-Code. Haben Sie sich für die Codekarte entschieden, müssen Sie den entsprechenden Code eingeben.  

Nach erfolgter Registrierung ist für die Anmeldung im BE-Login nebst dem Passwort kein Sicherheitsmerkmal mehr nötig; für den Zugriff auf den Bereich «Steuern» ist das Sicherheitsmerkmal jedoch immer erforderlich.

Kann sich auch eine zweite Person mit derselben E-Mailadresse anmelden?

Nein. Jede steuerpflichtige Person kann sich nur einmal mit einer E-Mail-Adresse anmelden. Es kann allenfalls die Treuhänder/Vertreterfunktion genutzt werden, jedoch ohne Möglichkeit, die Steuererklärung elektronisch freizugeben. 

Muss sich meine Ehefrau auch bei BE-Login registrieren, damit wir die Steuererklärung vollständig elektronisch einreichen können?

Nein, das ist nicht notwendig.

Kann ich mich anstelle meiner Mutter für sie in BE-Login registrieren?

Nein, das ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Sie können jedoch in Ihrem BE-Login die Steuererklärung als Vertreter ausfüllen und auch Belege hochladen. Damit die Steuererklärung als eingereicht gilt, müssen Sie die Freigabequittung von Ihrer Mutter unterschreiben lassen und diese auf dem Postweg einreichen.

Wir haben nur eine gemeinsame E-Mailadresse. Warum kann ich mich nicht mit derselben Mail-Adresse in BE-Login registrieren wie meine Frau? Wir haben ja eine gemeinsame Steuererklärung.

Das BE-Login ist persönlich und die E-Mail-Adresse ist ein individuelles Erkennungsmerkmal. Deshalb kann pro Person nur eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden.

Beleg-Upload

Welche Formate sind beim Upload erlaubt? Welche Grösse ist zulässig?

  • Dateiformate: .pdf, .png, .jpg/jpeg
  • Bis 5 MB pro Dokument.
  • Ein Dokument kann aus mehreren Einzelseiten bestehen.

Wie resp. wo kann ich neue Belege hochladen?

Sie können die Belege entweder während dem Ausfüllen oder vor dem elektronischen Freigeben hochladen.

Sie können die Belege entweder von Ihrem Computer aus hochladen oder Belege mit dem Smartphone fotografieren und hochladen.

Muss ich mich bei BE-Login anmelden, um Belege hochladen zu können?

Ja, die Möglichkeit besteht nur für Kunden mit einem BE-Login.

Ich habe nicht alle Dokumente hochgeladen, aber die Steuererklärung bereits freigegeben, ist ein nachträgliches Hochladen möglich?

Nein. Sobald Sie die Steuererklärung freigegeben haben, ist ein nachträgliches Hochladen nicht mehr möglich. Senden Sie die Belege umgehend nach Feststellen des Versäumnisses auf dem Postweg an die zuständige Region der Steuerverwaltung (Adresse ist auf der Belegliste aufgedruckt).

Wie lange bleiben die hochgeladenen Belege in TaxMe-Online, bzw. wie lange habe ich Zugriff auf die Belege?

Sie können auf die letzten 2 Steuererklärungen zugreifen.

Kann ich hochgeladene Belege jederzeit wieder löschen?

Bis zur elektronischen Freigabe der Steuererklärung können Sie hochgeladene Belege löschen. Nach der elektronischen Freigabe ist dies nicht mehr möglich.  

Wieso kann ich nicht bei jeder Eingabe ein Beleg hochladen?

Wie bisher ist es nicht nötig, zu jeder Position der Steuererklärung Belege einzureichen. Es wird während dem Ausfüllen, nur nach den notwendigen Belegen gefragt. Nachträgliche Belegeinforderungen werden situativ vorgenommen.

Welche Möglichkeiten habe ich, um Belege hochzuladen?

Sie können die Belege entweder über die Dateiablage Ihres Computers (Explorer, Finder usw.) hochladen oder mit dem Smartphone fotografieren und hochladen. 

Ich habe keinen Scanner und die Belege nur auf Papier zur Verfügung. Habe ich eine Möglichkeit, diese trotzdem hochzuladen?

Ja, Sie können Ihr Smartphone als mobilen Scanner nutzen, indem Sie die Belege fotografieren. Folgen Sie in BE-Login unter «Hochladen» den Anweisungen.

Nachdem Sie auf den Button «Hochladen» geklickt haben, können Sie Ihre Handynummer eingeben. Danach erhalten Sie einen Link via SMS. Klicken Sie darauf, dann verbindet er Sie direkt mit TaxMe-Online mit BE-Login. Sie können den Beleg entweder fotografieren oder aus der Ablage von Ihrem Smartphone öffnen.

Solange Sie in TaxMe-Online mit BE-Login angemeldet sind, ist auch Ihr Smartphone verbunden.

Muss ich eine App herunterladen, damit ich mit dem Smartphone Belege hochladen kann?

Nein. Sie erhalten ein SMS mit einem Link. Klicken Sie diesen an, dann verbindet er Sie direkt mit TaxMe-Online mit BE-Login.

Kann ich mehrseitige Dokumente auf einmal hochladen oder muss ich jede Seite einzeln hochladen?

Ja, Sie können mehrseitige Dokumente hochladen.

Aus der Computerablage: Hier können Sie mehrseitige Dokumente (z.B. pdf) mit bis zu 5 MB auswählen.

Via Smartphone: Sie müssen jede Seite einzeln fotografieren, aber nicht jedes Mal einen neuen Link anfordern. Den Link, den Sie via SMS erhalten haben, ist gültig, bis Sie sich aus TaxMe-Online mit BE-Login abmelden. Erst dann wird die Verbindung zum Smartphone abgebrochen.

Wenn ich ein mehrseitiges Dokument via Smartphone hochladen will, muss ich für jede Seite neu verbinden?

Nein. Sie geben Ihre Handynummer einmal ein, klicken auf «Verbinden» und erhalten per SMS einen Link, den Sie anklicken müssen.
Danach öffnet sich ein neues Fenster.

Klicken Sie dort auf «Belege fotografieren», warten Sie, bis das Dokument auf dem Computerbildschirm erscheint und klicken Sie erneut auf «Belege fotografieren». So können Sie Seite für Seite fotografieren.
Wenn Sie alles fotografiert haben und im TaxMe-Online auf «übernehmen» klicken, überführt das System alle Seiten in ein einziges pdf.

Ich habe für mich den Beleg für die Säule 3a hochgeladen. Jetzt muss ich einen neuen Eintrag erfassen und den Beleg noch für meine Frau hochladen. Muss ich erneut meine Handynummer erfassen?

Nein, der Link im bereits erhaltenen SMS ist immer noch gültig. Klicken Sie den Link erneut an und gehen Sie vor wie vorher. Der Beleg erscheint automatisch am richtigen Ort.

Ist der Datenschutz gewährleistet?

Die Übermittlung der Daten erfolgt in beide Richtungen in verschlüsselter Form (SSL, 128 Bit Verschlüsselung). Die Passwörter und die Codes auf der Codeliste werden einwegverschlüsselt (160 Bit Hash Code) in der Datenbank abgelegt.

Eine Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs ist nicht notwendig. Es werden keine vertraulichen Daten über E-Mail versendet. Beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz (PDF, 238 KB, 1 Seite).

Ihre E-Mail-Adresse behandeln wir vertraulich. Dritten oder anderen Verwaltungsstellen wird Ihre E-Mail-Adresse nicht bekanntgegeben.

Wie kann ich nach der elektronischen Freigabe überprüfen, welche Belege ich hochgeladen habe?

Sie können die Steuererklärung, inklusive den hochgeladenen Belegen, auch nach dem Einreichen einsehen. Dafür müssen Sie sich bei BE-Login anmelden (E-Mail-Adresse, Passwort und SMS-Code).

Allgemeine Frage

Warum muss ich mich bei BE-Login anmelden, um die Steuererklärung elektronisch bei der Steuerverwaltung einzureichen?

Mit der Registrierung und Identifizierung via BE-Login ist die Identifikation Ihrer Person sichergestellt, da die Registrierung nur in Kombination mit Angabe Ihrer AHV-Nummer, E-Mail-Adresse und Handynummer möglich ist. Somit können wir sicherstellen, dass nur Sie Zugang zu Ihrem Steuerdossier haben.

Welche Vorteile bietet mir BE-Login?

  • Sie können Belege direkt beim Ausfüllen hochladen.
  • Sie können die Steuererklärung elektronisch freigeben und einreichen. Beim elektronischen freigeben muss die Freigabequittung nicht mehr handschriftlich unterschrieben und bei der Gemeinde eingereicht werden.
  • Sie müssen den Brief zur Steuerklärung nicht abwarten – bereits ab Anfang Januar können Sie Ihre Steuerklärung ausfüllen.
  • Sie haben eine Übersicht über den Veranlagungsstand, Rechnungen, Vorauszahlungen usw.

Ich fülle die Steuererklärung für jemanden anderen aus. Kann ich diese auch vollständig elektronisch einreichen?

Nein. Sie können die Steuererklärung wie bisher elektronisch ausfüllen. Ihre Bekannten/Verwandten müssen jedoch die Freigabequittung wie bisher unterschreiben und per Post senden, damit die Steuererklärung als eingereicht gilt.
Oder Ihre Bekannten/Verwandten sind auch bei BE-Login registriert und können nach dem Ausfüllen durch Sie die Steuererklärung selber elektronisch freigeben.

Kann ich als Treuhänder die Steuererklärung für den Kunden auch elektronisch einreichen?

Nein. Sie können die Steuererklärung wie bisher elektronisch ausfüllen. Ihre Kunden müssen jedoch die Freigabequittung wie bisher unterschreiben und per Post senden, damit die Steuererklärung als eingereicht gilt.
Oder Ihre Kunden sind auch bei BE-Login registriert und können nach dem Ausfüllen durch Sie die Steuererklärung selber elektronisch freigeben.

Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein (Smartphone, Browser)?

Sie benötigen einen aktuellen Internet-Browser, der die 128-Bit-SSL-Verschlüsselung unterstützt.

eSteuerauszug

Was ist ein eSteuerauszug genau?

Mit dem eSteuerauszug kann die steuerpflichtige Person mit ein paar Mausklicks alle erforderlichen Bankdaten strukturiert in ihre Steuererklärung importieren und medienbruchfrei elektronisch bei der Steuerverwaltung einreichen. Die steuerpflichtige Person hat jedoch nach wie vor die Möglichkeit, den Steuerauszug auch in klassischer Papierform einzureichen.

eSteuerauszug

Wie erkenne ich, ob ich von meiner Bank bereits einen eSteuerauszug erhalte?

Den echten eSteuerauszug erkennen Sie an der/n letzten Seite/n Ihres Steuerauszuges: Wenn Ihr Steuerauszug auf den letzten Seiten Strichcodes enthält, handelt es sich um einen eSteuerauszug, der via TaxMe-Online mit BE-Login direkt in Ihre Steuererklärung hochgeladen werden kann.

Wie komme ich zu einem eSteuerauszug?

Informieren Sie sich bei Ihrer Bank.

Welche Banken liefern eSteuerauszüge?

Zurzeit sind es Credit Suisse, UBS, Raiffeisen und Valiant. Einzelne Kantonalbanken arbeiten daran, ihren Kunden einen eSteuerauszug zur Verfügung stellen zu können.
Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihrer Bank über den Stand der Dinge.

Wo lade ich den eSteuerauszug hoch?

Im TaxMe-Online mit BE-Login > Steuererklärung ausfüllen > eSteuerauszüge

Unter www.taxme.ch sind die einzelnen Schritte im Leitfaden sowie in einem Erklär-Video dargestellt.

Wie lade ich den eSteuerauszug hoch?

Den eSteuerauszug können sie nur als pdf hochladen.

  • Aus dem E-Banking von Ihrer Bank können Sie den eSteuerauszug als pdf auf Ihrem Computer abspeichern. In oben genanntem Leitfaden wird erklärt, wie die einzelnen Schritte funktionieren.
  • Wenn Sie auf Ihrem Smartphone die App von Ihrer Bank installiert haben, dann können Sie den eSteuerauszug via Handy als pdf in die Steuererklärung hochladen.

Kann ich den eSteuerauszug auch via Smartphone hochladen wie die anderen Belege?

Wenn Sie auf Ihrem Smartphone die App von Ihrer Bank installiert haben, dann können Sie den eSteuerauszug via Handy als pdf in die Steuererklärung hochladen.

Achtung: Sie können den eSteuerauszug nicht fotografieren. Die Qualität der fotografierten Strichcodes ist ungenügend.

Ich habe in den Vorjahren bereits Daten im Wertschriftenverzeichnis erfasst. Was geschieht mit diesen Daten?

Im neuen Steuerjahr werden wie bis anhin auch, nur die erfassten Konten oder Wertschriften angezeigt. Die effektiven Beträge mussten Sie dazu immer neu manuell erfassen.
Konkret: Sind bereits Daten aus dem Vorjahr vorhanden, so wird anhand der IBAN-Nummer in der «Kontobezeichnung» oder der Valorennummer in der «Wertschriftenbezeichnung» ein Abgleich gemacht. Wo nötig, werden die Daten übernommen.

Wenn Sie Daten im Wertschriftverzeichnis manuell erfassen – wie bislang – und nachträglich den eSteuerauszug importieren möchten, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Wohin fliessen die Daten des eSteuerauszugs? Kann ich sicher sein, dass das PDF nicht anderweitig abgespeichert und von Dritten einsehbar ist?

Die strukturierten Daten aus dem eSteuerauszug fliessen ausschliesslich in die Deklaration. Das PDF vom eSteuerauszug wird als Beleg in die Veranlagung übermittelt, analog zu allen anderen Belegen aus der Steuererklärung. Die Unterlagen aus dem eSteuerauszug werden nicht an Dritte weitergegeben.

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.sv.fin.be.ch/sv_fin/de/index/navi/index/organisation/haeufige-fragen/faq-be-login.html