Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Steuererklärung als Privatperson ausfüllen

Privatpersonen (auch natürliche Personen genannt), selbstständig Erwerbstätige sowie Landwirte können ihre Steuererklärung (in der das Einkommen und Vermögen angegeben werden muss), im TaxMe-Online mit oder ohne BE-Login ausfüllen und einreichen. 

Steuererklärungspflicht

Hinweis

Beachten Sie die vorübergehenden Entlastungsmassnahmen aufgrund der
Corona-Krise

TaxMe-Online mit oder ohne BE-Login

TaxMe-Online starten (mit Sofortregistrierung in BE-Login)

Zum Anmelden benötigen Sie folgende Zugangsdaten. Sie finden diese auf Ihrem Brief zur Steuererklärung:

  • ZPV-Nr.
  • Fall-Nr.
  • ID-Code
  • Für die Sofortregistrierung benötigen Sie zusätzlich Ihre AHV-Nummer sowie eine E-Mail-Adresse.

Demoversion

Möchten Sie TaxMe-Online mit BE-Login vorerst ausprobieren? Nutzen Sie die
Demoversion TaxMe-Online mit BE-Login

Erklär-Videos 

Unsere Erklär-Videos schaffen Klarheit beim Online-Ausfüllen: 

 

Hinweis

Steuerverwalter Claudio Fischer und Steuer-Expertinnen und -Experten erklären in einem Webcast das Ausfüllen der Steuererklärung 2019. 

Vorteile

Mit BE-Login nutzen Sie folgende Vorteile: 

  • Steuererklärung vollständig elektronisch freigeben und einreichen
  • die erforderlichen Belege online einreichen
  • Neu ab Januar 2020: den eSteuerauszug hochladen und Daten automatisch ins Wertschriftenverzeichnis importieren. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank, ob sie den eSteuerauszug (ev. kostenpflichtig) anbietet.
  • Überblick über Rechnungen, Veranlagungen, Zahlungen, Vorauszahlungen usw.

Wenn Sie TaxMe-Online ohne BE-Login nutzen, müssen Sie nach wie vor die Freigabequittung ausdrucken. Diese müssen Sie unterschreiben und anschliessend mit den auf der Belegliste aufgeführten Belegen bei der zuständigen Gemeinde einreichen.

Sind Sie bereits in BE-Login registriert? BE-Login starten

 

Weitere Möglichkeiten zum Ausfüllen 

  • Wenn Sie weiterhin auf Papier ausfüllen möchten, erhalten Sie wie gewohnt die nötigen Formulare per Post. 
  • Die Steuererklärung 2019 können Sie noch mit TaxMe-Offline ausfüllen (bis 31.12.2020). Da die jährliche Aufbereitung von TaxMe-Offline mit hohem Entwicklungs- und daher auch Kostenaufwand verbunden ist und die Anzahl Benutzer stetig sinkt, wird TaxMe-Offline per 31.12.2020 eingestellt. 
 

Spezialfälle 

Virtuelle Steuersubjekte

Dazu zählen Erbengemeinschaften, Miteigentümergemeinschaften, sowie Kollektiv-, Kommandit- und einfache Gesellschaften.

Für jedes virtuelle Steuersubjekt muss eine eigene Steuererklärung ausgefüllt werden, wobei keine separate Veranlagungsverfügung erstellt wird. Vielmehr muss jede beteiligte Person die errechneten Anteile in ihrer persönlichen Steuererklärung deklarieren, da diese anteilsmässig bei den einzelnen Beteiligten besteuert werden.

Wer die Steuererklärung für ein virtuelles Steuersubjekt mit TaxMe-Online ausfüllt, erhält automatisch die Berechnung wie beispielsweise die Anteile der Beteiligten.

Die Steuererklärung kann auch auf Papier ausgefüllt werden.

Unterjährige Steuerpflicht

Eine sogenannt unterjährige Steuerpflicht entsteht u.a. beim Tod einer steuerpflichtigen Person oder beim Wegzug einer steuerpflichtigen Person ins Ausland. Die Steuerpflicht besteht in diesen Fällen nur für die Zeit vom 1. Januar bis zum Zeitpunkt des Todes bzw. des Wegzugs ins Ausland.

Die Steuerklärung kann entweder mit TaxMe-Online oder auf Papier ausgefüllt werden. Für das Ausfüllen der unterjährigen Steuererklärung können Sie weiterhin die aktuelle Wegleitung verwenden.

Nachträgliche ordentliche Veranlagung (NOV)

Personen, welche bislang quellenbesteuert wurden, den steuerrechtlichen Wohnsitz im Kanton Bern besitzen und vorübergehend oder auf Dauer nachträgliche ordentlich veranlagt, können die Steuererklärung entweder mit TaxMe-Online oder auf Papier ausfüllen.

TaxInfo: Nachträgliche ordentliche Veranlagung  

Hinweis

Wer die Steuererklärung trotz Mahnung nicht einreicht, wird gebüsst und die Veranlagung erfolgt nach Ermessen der Steuerbehörde.

Wer in seiner Steuererklärung falsche Angaben macht oder wesentliche Tatsachen verschweigt, kann gebüsst bzw. verwaltungsstrafrechtlich verfolgt werden. In gravierenden Fällen ist auch ein ordentliches Strafverfahren möglich.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.sv.fin.be.ch/sv_fin/de/index/navi/index/steuererklaerung/steuererklaerung-ausfuellen-privatpersonen.html